Rechtsschwenk, Marsch!

Leider war ich in den letzten Tagen etwas kniepig, was das Fotos machen anbelangt. Aber ich war durchaus fleißig. Die Achsaufnahme links ist wieder anmodelliert. Die verrosteten Stellen hatte ich ja schon herausgetrennt und mit Rostschutz beabeitet. Aufgeschweißt habe ich das alles mit 2mm dickem Stahlblech. DAS rostet so schnell nicht wieder durch. Außerdem gibt es mir die nötige Stabilität. Kann ja nicht schaden, wenn es etwas stabiler ist als im Original.

 

 

Dann habe ich mich der rechten Seite gewidmet. Same procedure as last time. Reparaturradlauf drangehalten, angezeichnet, ausgesägt. Schweller unten ausgesägt und die Achsaufnahme entrostet.

 

 

Großes Kino – ich konnte durch die komplette Aufnahme durchgucken. Nachdem ich den Rostherd herausgeschnitten hatte konnte ich sehen, dass die Verstärkung der Achsaufnahme auch weggegammelt ist. Meine Herren – ich frage mich, wieso die Achse überhaupt noch gehalten hat. Vermutlich nur noch aus Gewohnheit.

 

 

Das traurige Bild setzt sich übrigens hinten am Heckblech fort. Dort hat der Gammel sich auch ein schönes Nest gebaut und es sich gut gehen lassen. Was hab ich mir da nur eingebrockt?

 

 

…to be continued.