Rente für das Golf Turbo-Triebwerk

Das Nachtfahren war auch gleichzeitig Saisonausklang 2011. Denn Turbo-Schuh hatte die Sachen für die Kupplung zusammen und wollte jetzt dran, die Teile für den BMW-Motor passend zu dengeln. Dazu brauchte er aber ne Handvoll Maße der aktuellen Kupplung. Rankommen ohne Motor ausbauen? Fehlanzeige. Und wenn der Motor einmal ab ist, kommt der auch nicht wieder dran. Zumindest erstmal.

 

 

Also runter mit dem alten Hochleistungstriebwerk. Dabei wurde auch gleich der Turbo inspiziert: kein Lagerspiel! Hut ab, der Verdichter hält was aus. Und dabei ist das ein Ford-Turbo. Wenn die Jungs auch nicht viel können: Turbos bauen haben se drauf.

 

 

Naja – der Motor war nach kurzer Zeit vom Getriebe getrennt. Damit lag die Kupplung frei und Schuh konnte Maß nehmen.

 

 

Interessanterweise ist die Druckplatte voller frischer Kampfspuren. Überall Macken, Schrammen und verballerte Schraubenköpfe (auf dem Foto schlecht zu erkennen) – aber nichts zu erkennen, was die Ursache gewesen sein könnte.

 

 

Sicher ist nur, dass da irgendwas durchgegangen ist. Falls jemand ne Idee hat, was das gewesen sein könnte -> Kommentar!

 

 

Schuh hat jetzt erstmal zu tun. Sobald die Kupplung fertig ist kommt der BMW-Motor zum ersten mal an das Käfer-Getriebe.

Wir sind gespannt!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kart von McBain. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 5 = 13