Spritfresser, erstlauf des BMW-Motors am Kart.

Wer jetzt denkt der Motor braucht Tonnenweise von dem guten Zeug der liegt falsch. In dem Fall ist was anderes damit gemeint. Überzeugt euch im Video selbst davon.

Es geht allen beteiligten gut, zum Glück hat´s nicht zu brennen angefangen, es war ne ganze Menge Sprit die ich da gefressen hab. Die Augen brannten, die Klammotten stinken heute, auch nach mehrmaligem waschen noch, es ist aber nix weiter passiert.

Nun aber von vorn. Wir sind wieder angetreten um die aktuelle Ausbaustufe zu vervollständigen, Rudi war mal wieder mit am Start, mit vereinten Kräften ging es an Werk. Rahmen umschweißen stand an, der Motor ist einiges breiter als der schlanke Golfmotor. Bissl flexen und schweißen, ist ja´n alter Hut mittlerweile. 😉

Weiter ging´s mit den Wasserschläuchen, Haltern für Kabelbaum, Steuergerät und Zündspulen. Da hat Rudi nen Superhalter gebaut den wir oben auf die Adapterplatte geschweißt haben, falls der Motor mal ab muß bleibt alles beieinander.

Der Auspuff kam wie geplant dran, macht nen schmalen Fuss wie er das so nach hinten raus ragt.

Was fehlte noch? Nicht mehr viel, wir wollten ihn laufen lassen, also provisorisch Luftmengenmesser und Tank angeschlossen und schon konnt´s los gehen. Den Tank in diesem Fall provisorisch da unser Tank keine Spritpumpe hat, diese auch nicht am Motor sitzt wie beim Golf, sondern im Originaltank.

Was am Ende raus kam habt ihr im Video schon gesehen, der Motor läuft, und das nicht zu leise. Der ist mal richtig laut. Keine Vergleich zum Golf-Motor, der mit dem Turbo zum schluß ja sogar noch´n bissl leiser geworden ist. Weiterhin geplant sind ne Spritpumpe um den Originaltank weiter zu nutzen, der Luftfilterkasten wird umgesetzt, Heckrahmen gebaut und  ein paar Kleinigkeiten müssen noch erledigt werden und dann kann´s bald aus der Halle raus gehen Meters machen…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kart von SchuH. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

66 + = 75